Kirmes im Kopf

Von Stefan, Thu 13 October 2016, veröffentlich in Blog

adhs

"Ich habe mich millionenfach für mich selbst entschuldigt. Weil ich gelernt habe, dass ich irgendwie "komisch" bin und "falsch" und dass ich nicht so sein sollte, weil das nicht okay für die anderen ist. Aber ich höre langsam damit auf. Und das ist gut so, denn:

Ich bin die eine Person, die jeder kennt, die Chaoskönigin.

Aber ich bin auch die eine, die sich begeistern kann wie sonst kaum jemand.

Ich bin die, die mutig ist und wild und frei und stark und stolz."

Aus Kirmes im Kopf: Wie es ist, als Erwachsener mit ADHS zu leben

Danke, Kathrin! So treffend und unplakativ wie in diesem Artikel hat es selten jemand geschafft in Worte zu fassen!