Hardware-Backdoors

Von Stefan, Mon 28 May 2012, veröffentlich in Blog

Backdoor, Chip, Hardware

Ich bin eben via fefe auf einen Bericht zu Hardware-Backdoors gestoßen. Im Detail geht es darum, dass viele Low-Cost-Chips, die aus China kommen, mit Hintertüren ausgeliefert werden. Also nicht ein Gerät an sich oder die Software darauf, sondern eben die Chips selbst. Diese Chips werden dann in die verschiedensten Geräte gebaut.

Wenn ihr euch mal überlegt, wo heutzutage Chips verbaut sind, vom Fahrkartenautomat über die Waschmaschine zu solchen Dingen wie ABS im Auto aber eben auch sowas wie Waffensteuerung, dann ist die Vorstellung schon mehr als gruselig, dass die Chinesen im Ernstfall hintenrum Zugriff haben könnten.

Ihr findet den Bericht hier. Ganz unten ist eine Liste mit betroffenen Herstellern, die ich an dieser Stelle ungekürzt zitieren möchte:

Motorola, Microchip, Atmel, Hitachi, NEC, Xilinx, Lattice, Actel, Cypress, Zilog, Dallas, Mitsubishi, Freescale, Renesas, Altera, Texas Instruments, Intel, Scenix, Fujitsu, STMicroelectronics, Winbond, Holtek, Philips, Temic, Cygnal, Toshiba, Samsung, Ubicom, Siemens, Macronix, Elan, National Semiconductor, NXP

Also eigentlich alle.

Nachtrag: Heise nimmt die Chinesen in Schutz.